Rennradreise an die Côte d’Azur 2018

Alle Details zu unserer Rennradreise an die Côte d’Azur

Rennradreise an die Côte d’Azur

Die Rennradreise an die Côte d’Azur findet in Vence statt, 15 Kilometer von Nizza entfernt. Dieser pittoreske, kleine Ort bietet uns ideale Bedingungen für eine Trainingswoche. Unterhalb Vence gibt es eine ausgedehnte Hügelzone bis zur Küste mit kurzen Anstiegen. Im Hinterland der Provence-Alpes finden wir längere Anstiege und Einsamkeit pur. Die Strassen sind in hervorragendem Zustand, die Steigung meist um 5%. Ideal für ein frühes Trainingslager. Das haben die Profis schon lange bemerkt, denn man begegnet hier so manch bekanntem Team oder illustrem Namen. Denn das milde Klima am Mittelmeer ermöglicht ganzjährig Rennrad zu fahren.

Unterkunft und Verpflegung

Wie auf allen Rennradreisen von Cycling Adventures legen wir auf ein gutes Hotel Wert, da dies gerade für eine Standortreise ein wichtiger Faktor ist ob man sich in den Ferien wohl fühlt oder nicht.rennradreise-cote-azur-vence

Unser 3-Sterne Hotel, das Hotel Floréal Vence liegt 10 Gehminuten vom historischen Kern von Vence entfernt. Zu dieser Jahreszeit herrscht hier noch angenehme Ruhe. Vom Hotel können wir direkt zu unseren Touren starten und auch die Rückkehr zum Hotel ist stressfrei möglich, immer wieder mal mit Blicken auf das Mittelmeer garniert.
Vence bietet sehr gepflegtes und französisches Ambiente. Ideal, um nach der Tour oder nach dem Essen noch etwas Urlaub abseits vom Radfahren zu geniessen.
Im Hotel haben wir Halbpension mit einem ausgiebigen Frühstücksbuffet. Neben einem abgeschlossenen Radraum in einer Garage Hotel, gratis Parkplätzen bietet uns das Hotel als besonderes Extra einen täglichen Wäscheservice für unsere Radkleidung.

 

Neben dem Rennradfahren

Auf unseren Rennradreisen ist es uns wichtig, dass auch das Gesellige nicht zu kurz kommt. So gehört das verdiente, gemeinsame Getränk direkt nach der Tour für uns genauso dazu wie die Cocktail Runde am Pool vor dem Abendessen.

Nach dem Essen bilden sich meist noch Grüppchen, die in die Altstadt gehen oder in die Hotelbar noch einen Schlummertrunk nehmen.rennradreise-cote-azur-provence-alps

Ebenfalls in unmittelbarer Hotelnähe findet sich ein kleiner Supermarkt, so dass kleinere Besorgungen schnell erledigt werden können.

Was Vence und die Côte d’Azur sonst noch zu bieten hat, findet man beispielsweise hier.

 

Anreise

Die Anreise zu den Rennradreisen von Cycling Adventures erfolgt immer selbständig und ist nicht in den Leistungen der Reise enthalten. Die Erfahrung zeigt, dass die Meisten sowieso am liebsten ihr eigenes Rennrad dabei haben. Uns geht es genauso. Da passt der Sattel, die Geometrie und man kennt das Fahrverhalten des Rennrads.

Auf Wunsch versuchen wir gerne im Vorfeld Fahrgemeinschaften zu organisieren, wenn dies möglich ist.

In der Vergangenheit sind einige Teilnehmer bereits am Freitag anreisen. Eine Zusatznacht ist grundsätzlich möglich, solange das Hotel freie Zimmer hat. Fragt einfach bei Eurer Buchung dazu an.

Vence ist sehr gut erreichbar, sowohl mit dem Auto, dem Flugzeug oder per Zug. Weiter Infos finden sich hier.

Unsere 3 Geschwindigkeitsgruppen

Gefahren wird in 3 Gruppen, welche mit unterschiedlicher Geschwindigkeit unterwegs sein werden. Jede Gruppe wird von einem erfahrenen Guide geführt. Die Teilnehmer sollten grundsätzlich in der Lage sein, in einer Rennrad Gruppe zu fahren.

Die Gruppe Sportivo fährt in der Regel die längste Tour und das zügigste

Tempo. Auf Etappen zwischen 110 und 150 Kilometern sieht man von den Seealpen bis zur Fahrt entlang der Küste alles, was die vielfältige Region zu bieten hat. Die Höhenmeter liegen auf den Touren in der Regel zwischen 1’500 und 2’500 Höhenmetern. Neben der Mittagspause machen wir höchstens noch eine kurze Kaffeepause. Die Steigrate am Berg liegt in der Gruppe zwischen 800 und 1000 hm/Std.

Die Gruppe Turismo fährt ebenfalls die lange Tour oder bei Bedarf auch eine angepasste „mittlere“ Länge, welche dann zwischen 100 und 120 Kilometern. Wenn es die Zeit zulässt, macht die Gruppe auch schon mal eine längere Pause in einer Bar oder einem Restaurant. Die Turismo fährt in der Regel ein mittleres, gleichmässiges Tempo. Die Steigrate am Berg liegt in der Gruppe zwischen 650 und 850 hm/Std.

Die Gruppe Rilassato geht es eher gemächlich an. Gefahren wird ein für alle angenehmes Tempo und es wird eine kürzere Route unter die Räder genommen. Die Streckenlänge beträgt hier zwischen 70 und 100 Kilometern. Zu bewältigen sind in der Regel 1’000 bis 2’000 Höhenmeter. Es werden gerne mal zusätzliche Pausen gemacht. Die Steigrate am Berg liegt in der Gruppe zwischen 500 und 650 hm/Std.

Wichtig ist, dass jeder die für sich passende Gruppe findet. Ein Rennradurlaub mit Cycling Adventures bedeutet Gruppenreisen und keine Wettkämpfe! Am Berg, sowohl bergauf als auch bergab, fährt jeder sein eigenes Tempo. Oben bzw. unten wird dann gewartet, bis die Gruppe wieder zusammen ist. In der Ebene wird gemeinsam, je nach Verkehr in Einer- oder Zweierreihe, gefahren. Am Berg fährt der Guide in der Regel im hinteren Bereich des Feldes, in der Abfahrt als Letzter. Da der Guide Ersatzmaterial und Erste Hilfe Ausrüstung dabei hat, ist so gewährleistet, dass er bei Notwendigkeit rasch vor Ort ist.

Welche Tour wir am kommenden Tag fahren entscheiden wir meist erst am Vorabend. Es gibt eine grundsätzliche Vorplanung aller Touren. Wenn es notwendig erscheint, passen wir diese Planung jedoch individuell an. Dies hat verschiedene Gründe. Wir können uns so gut auf die Wetterprognosen einstellen. Hinzu kommt die Erfahrung des Tages in jeder einzelnen Gruppe und auch der Gruppen selber. Jede Gruppe ist in jedem Jahr anders.

Unser Ziel ist es, dass alle Reise Teilnehmer einen tollen Rennradurlaub verbringen. Dazu gehört für uns, dass auch die Touren nicht über- aber auch nicht unterfordern. Daher können wir in der Regel am zweiten Tag abschätzen, ob das geplante Touren-Programm für alle passt oder ob für einzelne Gruppen die Touren verkürzt bzw. verlängert werden sollten.

Beim Abendessen werden die Rennrad Touren für den Folgetag bekanntgegeben. Jeder bekommt ein ausgedrucktes Roadbook, wo die Strecke, die Länge und das Höhenprofil zu finden sind.

Wer gerne die Strecke des Tages auf seinem GPS Gerät am Rad hat, kann sich ebenfalls beim Abendessen das File für den Folgetag von einem Guide aufspielen lassen.

Die Rennradwoche geht jeweils von Samstag bis Samstag. Die erste Tour findet am Anreisetag um 14 Uhr statt. Es ist eine kurze Kennenlerntour, an der sicher nicht alle teilnehmen können aufgrund der Anreise. Die erste richtige Tagestour findet daher am Sonntag statt. Üblicherweise starten wir zwischen 9 und 10 Uhr und versuchen, zwischen 16 und 17 Uhr zurück im Hotel zu sein.

An einem Tag machen wir einen sog. Ruhetag. Wir bieten auch an diesem Tag eine kurze Runde an, einige Teilnehmer machen aber an diesem Tag komplett Regeneration. Die Côte d’Azur bietet ja wahrlich genug Attraktionen, um auch ohne Rennrad einen schönen Urlaubstag zu verbringen.

rennradreise-fruehling-training

 

 Material

Da wir davon ausgehen, dass unsere Teilnehmer am liebsten mit ihrem eigenen Rennrad unterwegs sind, bieten wir vorderhand keine Leihräder an. Jedoch sollte es möglich sein, in Nizza Leihräder zu kriegen. Wenn das für jemanden interessant ist, bieten wir gerne unsere Hilfe an.

Trendige Rennräder kriegt man bei dem Bekleidungshersteller Café du Cycliste in Nizza. Sowieso ein Abstecher wert!

Natürlich gehen wir davon aus, dass die Teilnehmer mit einem gut gewarteten Rennrad zur Reise kommen. Dazu gehört auch eine Minipumpe, Reifenheber und mindestens ein Ersatzschlauch, um unterwegs einen Platten flicken zu können.
rennradreise-trainingslager-provence-alps

 

 

Noch andere Fragen?

Viele häufig gestellte Fragen zu unseren Reisen haben wir in unseren FAQ zusammengetragen. Diese sind gruppiert in die Bereiche Buchung, Vorbereitung und Reisedurchführung.
Wenn Ihr über diese Informationen hinaus noch weitere Fragen habt, so zögert nicht, diese über das Kontaktformular zu stellen.

Weitere Lektüre zur Côte d’Azur in unserem Blog.