• Rennradreise
    Côte d'Azur

    18. - 25. März und 01. - 08. April 2017

    Zum Angebot

Leistungen der Rennradreise

Alles für einen guten Start in die Saison

Die Region

Vence, ein pittoresker Ort westlich von Nizza. Hier finden wir ideale Bedingungen für eine frühe Trainingswoche: Küstenstrassen, liebliche Olivenhaine mit kurzen Anstiegen, imposante Flusstäler in die Ausläufer der Seealpen und unzählige Pässe bieten endlos Tourenmöglichkeiten.

7 geführte Touren

In der Woche bieten wir Euch 7 Rennradtouren, von der Küste bis ins Hinterland der Provence-Alpes. Gefahren wird in 3 Gruppen mit je einem Guide in unterschiedlicher Geschwindigkeit. Die Tourenlänge variiert je nach Gruppe zwischen 60 bis 140 Kilometern und 1'000 bis 2'500 Höhenmetern.

2 Termine - 2 Konzepte

18.03. – 25.03.17 
Frühes Trainingslager: Ein sportlicher Termin, begleitet vom Ex-Zeitfahrweltmeister Bert Grabsch.
01.04. – 08.04.17 
Auch für weniger erfahrene RennradfahrerInnen. Mit abendlichen Technik Workshops in entspannter Atmosphäre.

3-Sterne Hotel

Unser modernes 3-Sterne Hotel liegt 10 Gehminuten ausserhalb vom Ortskern von Vence. Es bietet ideale Bedingungen: Komfortabel, Radraum im Hotelkomplex, täglicher Wäscheservice, Parkplätze, Platz für Arbeiten am Rad, WLAN, ideale Lage für die Radtouren.

Spezialitäten der beiden Wochen

18. – 25. März 2017

Ein frühes, sportliches Trainingslager unter südlicher Sonne. Betreut werden wir in dieser Woche vom Zeitfahrweltmeister und Ex-Profi Bert Grabsch.
Er wird sicher nicht der einzige Pro sein, den wir sehen. Zu dieser Zeit sind an der Côte d’Azur viele Profiteams am Trainieren. Die Bedingungen sind ideal. Die ersten Rennen in Europa stehen vor der Tür: die Frühjahrsklassiker, Mailand – San Remo und natürlich Paris- Nizza, die einwöchige Fernfahrt die hier endet.
Das Klima erlaubt bereits längere Anstiege zu den Pässen der Seealpen und für Grundlage bietet der Küstenabschnitt endlose Tourenvarianten.
Genau diese Bedingungen wollen wir nutzen, um mit Tipps von Bert Grabsch und der Motivation, mit einem Zeitfahrweltmeister zu fahren, einen ersten Traininsimpuls in der jungen Saison zu setzen. Damit wir uns auf das Radfahren konzentrieren können, geniessen wir Halbpension in unserem modernen Hotel und Sille stellt uns unterwegs einen Lunch zur Verfügung. Wir wollen Trainingstouren fahren und rechtzeitig wieder zurück zu sein, um noch ein paar regenerative Stunden zu haben. Es besteht auch die Möglichkeit, eine Sportmassage bei Sille zu buchen.

01. – 08. April 2017

Werden sich von der ersten Trainingswoche im März die etwas erfahreneren Rennradfahrer angesprochen fühlen, möchten wir den Kreis beim zweiten Saisonauftakt an der Côte d'Azur im April noch etwas weiter öffnen. Wir werden in drei verschiedenen Leistungsgruppen fahren und stimmen Tempo und Streckenlänge auf die Möglichkeiten der Gruppen ab, damit jeder und jede soviel Radfahren kriegt, wie er will und kann.
Gerne stehen wir mit unserer Erfahrung aus den Bereichen Technik, Training, Radbeherrschung und Fahren in der Gruppe zur Seite. An drei Abenden werden wir ausserdem im Hotel kostenlose Workshops organisieren zu den elementaren Themen rund ums Rennrad: Wichtigste Reparaturen unterwegs, Radpflege und Verschleissteile, was kann ich mit einem Werkzeugkoffer alles zu Hause machen.
Unser Ziel ist es, euch mit dieser Woche neben einem unvergesslichen Urlaub einen idealen und umfassenden Start in die neue Saison zu bieten und euch auf dem Rennrad einen Schritt weiter zu bringen.

  • Côte d'Azur

    Frühe Kilometer unter französischer Sonne

  • Hinterland

    Abschalten vom Alltag

  • Like a Pro

    Trainingswoche mit Bert Grabsch

  • Beste Strassen

    Asphaltbänder in Perfektion

  • Traumpässe

    Genial gebaut - Fahrspass pur

  • Seealpen

    Faszinierend abwechslungsreiche Landschaft

Unser Reise Team an der Côte d’Azur

Mehr als nur Guides

Lukas

Organisator & Guide (beide Wochen)

Lukas

Organisator & Guide (beide Wochen)

Über mich

Italophiler Schweizer. Geboren (und immer noch wohnhaft) in einem kleinen Bauerndorf nahe Bern, war das Rad von Kind an ständiger Begleiter zwecks Mobilität. Viel zu spät - dafür umso intensiver - die Liebe zum Rennrad wiederentdeckt und damit das Naturerlebnis in den Bergen.
2008 Aufbau der Reisesparte bei quaeldich mit den Ligurien-Rennradreisen, mit den Jahren kamen viele andere Destinationen hinzu. 2016 Gründung von Stessaonda, der Firma hinter Cycling Adventures.

Als Guide auf Rennradreisen in

Lutz

Organisator & Guide (beide Wochen)

Lutz

Organisator & Guide (beide Wochen)

Über mich

Im Westen Deutschlands geboren, arbeite und lebe ich nun schon viele Jahre in der Schweiz. Seit ich Laufen kann übte ich stets irgendeinen Sport aus, oft auch mehrere gleichzeitig. Lange Jahre waren es Tennis, Mountainbike, Bergsteigen und zuletzt noch Volleyball, bis eine Schulterverletzung mich dazu zwang einen neuen Sport zu finden. So kam ich 2009 zum Rennradfahren, lernte 2010 Lukas auf einer Reise kennen und kam so zum Guiden. Zu Viert gründeten wir 2016 Stessaonda und ich organisiere meine zuvor über quaeldich vermarkteten Rennradreisen nun weiter über Cycling-Adventures, unserer Rennrad-Reise Marke.

Als Guide auf Rennradreisen in

Bert

Weltmeister & Ex-Profi (1. Woche)

Bert

Weltmeister & Ex-Profi (1. Woche)

Bert Grabsch, Ex-Profi-Rennradfahrer, Zeitfahrweltmeister 2008 und mehrfacher Deutscher Meister.

Neben dem Weltmeister-Titel, dem sicher grössten Erfolg seiner Karriere als Radprofi, wurde Bert Grabsch vier Mal deutscher Meister im Zeitfahren. Dazu kamen mehrere Etappenerfolge bei verschiedenen Rundfahrten, 2007 eine davon bei der Vuelta.
Bert Grabsch absolvierte insgesamt 16 Rundfahrten. Er startete unter anderem 7 Mal bei der Tour de France, 2 Mal bei der Vuelta a España und 1 Mal beim Giro d’ Italia. In den Jahren 2008 und 2012 startete er für Deutschland bei den Olympischen Spielen. Er beendete seine erfolgreiche Karriere im Jahr 2013.

Es wird sicher interessant sein, Geschichten aus dem Alltag der Radprofis aus erster Hand von einem Ex Profi zu erfahren. Sei es bei Gesprächen auf dem Rad, beim Abendessen oder danach an der Bar.

Nicht nur seine Erfahrung und sein Wissen, sondern auch der Mensch Bert Grabsch wird definitiv eine Bereicherung für diese Reise sein.

Bert Grabsch begleitet uns 2017 auf folgenden Reisen:

Reto

Guide (1. Woche)

Reto

Guide (1. Woche)

Über mich

Schweizer Bergliebhaber - Sportler - Denker - Gourmet. Viele Jahre habe ich leistungsmässig Sportklettern betrieben. Das Rennradfahren hingegen ist erst mit 30 hinzugekommen, als verletzungsbedingt das Klettern eine Weile ausgefallen ist. Meinen aktuellen Wohnort Luzern habe ich wegen der Nähe zu den Alpen gewählt. Mit 182 cm bin ich eigentlich kein Bergfloh, fühle mich aber trotzdem am wohlsten bei 11% Steigung. Als Mathematiker bin ich seit vielen Jahren in der IT tätig und geniesse den Ausgleich, den mir der Sport bietet. Gerne bin ich kreativ tätig, sei es im Beruf, im Kunstschach, als Hobbykoch oder auch als Organisator von Rennradreisen.

Als Guide auf Rennradreisen in

Manuel

Ersatzguide (1. Woche)

Manuel

Ersatzguide (1. Woche)

Über mich

Geboren und wohnhaft in der Stadt Bern, wurde mir das gemütliche Element in die Wiege gelegt. Nicht erstaunlich, dass ich jahrelang gut ohne sportive Betätigung auskam. 2006 kam ich leihweise zu einem Rennrad, probierte es aus und bald darauf schaffte ich ein eigenes an. Aufgrund einer Anmeldung für das Alpenbrevet 2010 (Bieridee) befiel mich auch noch das "Bergfieber", welches mich seither nie mehr losgelassen hat. Erste Rennradreisen in den benachbarten Alpenländern folgten und waren eher Öl ins Feuer statt Therapie.
Insgeheim fröne ich jedoch weiterhin dem Müssiggang, beispielsweise im nahegelegenen Flussbad, in der Stammbeiz oder schlicht zu Hause auf dem Sofa. Heute nenne ich das Regeneration.

Als Guide auf Rennradreisen in

Frederik

Guide (2. Woche)

Frederik

Guide (2. Woche)

Über mich

In der IT abgestiegener, perfektionistischer Physiker «by training», der den Pragmatismus zu Lieben gelernt hat und Neu-Ostfriese mit Migrationshintergrund. Als aus Berlin stammender halber Holländer 11 Jahre München überstanden – ja zum Radln ist's da scho sche – und nun hinterm Deich gestrandet. Wind trainiert tatsächlich auch!
Jedoch gerade beruflich viel unterwegs, darum leider nicht so viel auf dem Rad wie gewünscht. Netter Nebeneffekt: Ausrede für 'nen Bromptonkauf.

Als Guide auf Rennradreisen in

Ruth

Ersatzguide (2. Woche)

Ruth

Ersatzguide (2. Woche)

Über mich

Südtirolerin, bereits als Kind jede freie Minute im Freien verbracht, auch heute versuche ich mich jeden Tag in diesem zauberhaftes Stückchen Erde zu bewegen. Was mich stets antreibt, ist die Faszination für Berge und die Möglichkeit, mich aus eigener Kraft in der Natur fortzubewegen, wilde, bizarre, einsame Landschaft zu erleben, fliehen aus dem hektischen Alltag, Freiheit und Ausgleich finden, Kraft schöpfen, mich auf das Wesentliche besinnen. Die Bergwelt zu erkunden - ob mit Rad, Tourenski oder beim Klettern - zählt zu meiner größten Leidenschaft.
Die schicksalhafte Begegnung auf einer Rennradreise, wo der Name "stessaonda" erstmals fällt, wird zum Auslöser von Visionen, Ideen und Konzepten bis es Anfang 2016 zur Gründung der gemeinsamen Firma mit weiteren Gleichgesinnten kommt, deren Anliegen es ist, durch die Organisation und Durchführung von Rennradreisen diese Begeisterung mit anderen Menschen zu teilen.

Als Guide auf Rennradreisen in

Sille

Massage & Verpflegung (1. Woche)

Sille

Massage & Verpflegung (1. Woche)

Über mich

2009 bin ich hobbymäßig als Begleitfahrerin zum Radsport gekommen und habe in den letzten Jahren viele verschiedene Reisen und Rennen in ganz Europa begleitet. Mit dabei unter anderem Gruppenfahrten mit 180 Teilnehmern in 9 Tagen durch Deutschland oder 500km Rennen wie Styrkeproven in Norwegen. Gepäck schleppen, viel arbeiten und wenig schlafen, gute Laune verbreiten, Bergbuffet bereitstellen, Pflaster kleben und Reifen wechseln gehört ebenso zu meinen Aufgaben wie Sportmassagen und Gummibärchen verteilen. Radsport ist bei uns eine Familiensache. Mein Vater ist viel als Guide in Ligurien und Toskana unterwegs, mein Mann verbringt seine Ferien auf dem Rennrad und unsere Tochter hatte schon vor der Geburt einen Heimtrainer mit TV-Anschluss. Mein Hobby zum Beruf zu machen war für mich eine sehr schöne Entscheidung. Durch das Angebot von Gepäcktransport über Verpflegung und Sportmassagen kann ich ein Rundum Paket auf den Reisen anbieten. Mehr über mich und meine Arbeit gibt es unter www.sillessportsupport.de.

Als «Gute Seele» auf Rennradreisen in

Angebote – Rennradreise Côte d’Azur

Preise und Zimmer

Trainingswoche mit Bert Grabsch

18.03. – 25.03.17, Doppelzimmer

€ 999,00

  • 1 Bett im Doppelzimmer
  • Halbpension
  • Mittagsverpflegung auf Tour
  • 7 geführte Touren in 3 Gruppen
  • abgeschlossener Radraum
  • täglicher Wäscheservice
  • Anreise individuell
  • Massage optional

Trainingswoche mit Bert Grabsch

18.03. – 25.03.17, Einzelzimmer

€ 1.199,00

  • Einzelzimmer
  • Halbpension
  • Mittagsverpflegung auf Tour
  • 7 geführte Touren in 3 Gruppen
  • abgeschlossener Radraum
  • täglicher Wäscheservice
  • Anreise individuell
  • Massage optional

Saisonauftakt mit Workshops

01.04. – 08.04.17, Doppelzimmer

€ 899,00

  • 1 Bett im Doppelzimmer
  • Halbpension
  • Mittagsverpflegung auf Tour
  • 7 geführte Touren in 3 Gruppen
  • abgeschlossener Radraum
  • täglicher Wäscheservice
  • 3 abendliche Workshops
  • Anreise individuell

Saisonauftakt mit Workshops

01.04. – 08.04.17, Einzelzimmer

€ 1.099,00

  • Einzelzimmer
  • Halbpension
  • Mittagsverpflegung auf Tour
  • 7 geführte Touren in 3 Gruppen
  • abgeschlossener Radraum
  • täglicher Wäscheservice
  • 3 abendliche Workshops
  • Anreise individuell

Anreise an die Côte d’Azur

Die Anreise geschieht individuell

Auto

Vence liegt 10km von der Autobahnauffahrt Cagnes-sur-Mer entfernt. Cagnes-sur-Mer erreicht man aus Osten über Mailand - Turin - Nizza oder aus Westen über Grenoble - Rhônetal. Das Hotel hat ausreichend kostenlose Parkplätze. Im Sinne einer möglichst ökonomischen und ökologischen Anreise vermitteln wir Fahrgemeinschaften zwischen den Teilnehmern.
Vence in Google Maps

Flugzeug

Nizza wird von zahlreichen Fluggesellschaften und von vielen europäischen Städten direkt angeflogen. Das Hotel organisiert einen Pickup Service mit einem Minivan, in welchem sich ein Rad problemlos transportieren lässt. Die Fahrt von «Aéroport Nice Côte d'Azur» nach Vence dauert eine knappe halbe Stunde.
Aéroport Nice Côte d'Azur

Zug

Auch mit dem Zug ist eine Anreise möglich. Das Hotel organisiert einen Pickup Service vom Banhof Nice-Ville. Die schnellste Route führt mit dem TGV durch das Rhônetal. Da auf diesen Zügen eine Radmitnahme problematisch ist, vermitteln wir gerne unter den Teilnehmern, um das Rad möglicherweise einem anderen Gast oder Guide im Auto mitzugeben.

Kontakt und Informationen

Nimm Kontakt zu uns auf

Dein Name (erforderlich)

Deine Email Adresse (erforderlich)

Deine Frage (erforderlich)

Entdecke weitere Reisen

Noch mehr Reise-Angebote von Cycling Adventures

Rennradreise – Ligurien

25.03. – 01.04.2017, 06.05. – 13.05.2017 und 16.09. – 23.09.2017
Der erste Termin ist nahtlos kombinierbar mit beiden Côte d’Azur Wochen! Die Fahrzeit zwischen Vence und Chiavari beträgt knapp 3 Stunden.
Eine Woche Rennradurlaub in Italien, in unserem Standort Chiavari im Frühling bedeutet volle Intensität für Augen, Gaumen und Beine. Nur in Chiavari gelangen wir so einfach mit dem Rennrad ins Hinterland, wo uns grossartige Pässe und wilde Flusstäler eine ungeahnte Tourenvielfalt für diese Rennradreise eröffnen. Zur Abwechlsung fahren wir Küstentouren bis in die Cinque Terre. Am Abend erleben wir in den Restaurants von Chiavari italienische Gastfreundschaft und ligurische Küche.

Ligurien – Mehr als nur Rennradfahren in Italien!

Rennradreise – Mont Ventoux

16.09. – 23.09.2017
Der Gigant der Provence! – Erstes Kapitel der Rilassato-Serie. Rennradtraum Mont Ventoux! Einsamer Vorposten der Alpen, Tour de France Mythos, einzigartig aufgrund der atemberaubenden Mondlandschaft. Wir werden diesen Mythos im wahrsten Sinne des Wortes erfahren, in den Bann gezogen von der kargen und ursprünglichen Schönheit.
Die Rennradreisen der Rilassato-Serie werden körperlich nicht ganz so anspruchsvoll sein: Genusstouren mit dem Höhepunkt Mont Ventoux Bezwingung. Eine entspannte Rennradreise garniert mit kulinarischen Köstlichkeiten der Provence.
Verwirkliche mit uns den Traum Mont Ventoux!

Rennradreise -Toskana

10.06. – 17.06.2017
Eine Rennradreise im Frühling, inmitten 1000 jähriger Kultur in Italien. Unser Hotel für die Rennradreise in die Toskana, am Standort Colle di Val d’Elsa bietet uns allen Komfort, welcher diese Rennrad Woche in der Toskana zu einem erholsamen Urlaub werden lässt. Zwischen Frühlingssonne und Sommeranfang nutzen wir diese ideale Reisezeit um die eindrücklichen Landschaften, die weltweit bekannten Städte und die unzähligen Weinanbaugebiete mit dem Rennrad kennen zu lernen.
Toskana – Rennradreise und Italien Ferien zugleich!

Instagram Feed

Load More
Something is wrong. Response takes too long or there is JS error. Press Ctrl+Shift+J or Cmd+Shift+J on a Mac.

Partner